Institut für Kognitionswissenschaft

Institute of Cognitive Science


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Studium mit ERASMUS+

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. 

Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet. Mehr als vier Millionen Menschen werden bis 2020 von den EU-Mitteln profitieren. Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den offiziellen ERASMUS+ Seiten.

So gehen Sie vor:

Partneruniversitäten des IKW
Bewerbungsverfahren im IKW
Förderung
Nominiert und nun?

Abschlussarbeit mit ERASMUS+ im Ausland

Studium:
Die Notwendigkeit des Abschlussarbeit muss sich nachvollziehbar aus der Themenstellung der Arbeit ergeben.  Außerdem muss einer der beiden Gutachter von der Gastuniversität sein. Da die Arbeit keinen Umfang von 24 - 30 ECTS hat, sollten zusätzlich noch Kurse an der Gastuniversität belegt werden.

Praktikum:
Es sollte sich um ein Vollzeitpraktikum von 30 - 40h/Woche handeln.

Weitere Hinweise zur ERASMUS+ Förderung (Studienaufenthalt) finden Sie hier.

Behinderte Studierende und Studierende mit Kind können einen Zuschuss für Mehrkosten im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts erhalten. Beratung hierzu erhalten Sie im International Office.